Hermann Neu Gartengestaltung
<Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, zum Ansehen müssen Sie in Ihrem Browser JavaScript aktivieren.>

Barbarazweige schneiden

Ab dem 4. Dezember werden Barbarazweige geschnitten – schneiden Sie einige Triebe von Zierkirschen und Forsythien ab.

Die frisch geschnittenen Zweige stellen Sie in eine Vase mit lauwarmen Wasser und platzieren diese an einem lauwarmen Ort.
Es dauert nur wenige Wochen bis die Zweige blühen und der Frühling hält Einzug in Ihrem Wohnzimmer.
 Sie sollen bis zum Heiligen Abend blühen und zum Weihnachtsfest die Wohnung schmücken.

Der Brauch geht auf eine Überlieferung von der Heiligen zurück, der Legende nach soll ein Kirschbaumzweig, den die Heilige Barbara in eine Vase gestellt hatte, an Ihrem Todestag plötzlich geblüht haben.

Nach altem Glauben bringt das Aufblühen der Barbarazweige Glück im kommenden Jahr.

Durch die schönen Blüten kommt eine Vorfreude auf den nächsten Frühling - das Team von Gartengestaltung Neu!

NACH OBEN